DE EN IT RU
Baden bei Wien

Zweigverein Minigolf - Badener Athletic Club

Kontaktdaten
Bezeichnung: Adressdaten:
Anschrift: Kaiser Franz Ring 7
Minigolfanlage
Standort von Zweigverein Minigolf - Badener Athletic Club auf herold.at anzeigen Standort
Tel.: +43 680 14 22 508
Fax.:  
E-Mail: henriette2222@gmail.com
Website: http://www.bac-minigolf.at
Kontaktperson: Henriette Krombholz

Produkte und Dienstleistungen:

Spielbetrieb Minigolf, Turnierbetrieb Minigolf, Buffet, Getränke, Gastgarten, Freizeitsport, Bahnengolfbetrieb


Wissenswertes über Minigolf

Bild 1: Zweigverein Minigolf - Badener Athletic Club

Minigolf ist eine Sportart, die eine kleinere Variante des Golfs und eine gernormte Variante des Pisten- oder Bahnengolfs darstellt. Es wird auf 18 Beton- oder Eternitbahnen gespielt. Das Ziel ist es jeweils, den Ball mit Hilfe des Schlägers mit möglichst wenigen Schlägen in das Loch zu bewegen. Die Bahnen unterscheiden sich in ihrem Schwierigkeitsgrad durch unterschiedliche Hindernisse, sind aber in ihrer Reihenfolge und Art auf allen Plätzen ähnlich.
Material:
Im Gegensatz zum Golf benutzt man in der Regel nur einen Schläger. Dieser ist einem Putter nicht unähnlich, hat aber auf der Schlagseite ein bis zu 2 cm starkes Schlaggummi, um Bälle z. B. anschneiden zu können. Höchstens für den Weitschlag (Bahn 7) wird ein anderer Schläger benutzt. Dafür besitzen Vereinsspieler sehr viele Bälle mit unterschiedlichsten Eigenschaften. Dieseunterscheiden sich in Größe, Gewicht, Härte und besonders in der Sprunghöhe. Die Größe liegt zwischen 37 und 43 mm Durchmesser und Unterschiede ergeben sich in der Laufruhe und im Bandenverhalten an den Rohrbanden. Das Gewicht liegt zwischen 30 und 150 Gramm. Schlagstärke und Zugverhalten bei schiefen Bahnen aber auch die Laufruhe sind bei unterschiedlichem Gewicht variabel. Die Härte (in Shore gemessen) liegt zwischen 25 (weich wie Gummi) und 100 (hart wie Stein). Die Härte beeinflusst Laufruhe, Bandenverhalten und besonders (in Abhängigkeit von der Sprunghöhe) die Lauflänge und das Zugverhalten. Die Sprunghöhe liegt gemessen aus 1 m auf hartem Untergrund zwischen 0 cm (tot) und 85 cm (schnell). Die Sprunghöhe ist bei der Einteilung das entscheidenste Kriterium. Tote Bälle lösen sich nicht von der Bande, schnelle Bälle banden schon fast nach der Regel Auftreffwinkel gleich Winkel des Abbandens. Tote Bälle rollen bei gleicher Schlagstärke und Härte lange nicht so weit wie schnelle Bälle. Spitzenspieler (Bundesliga) benötigen 100 bis 300 Bälle.


CHRONIK des Minigolfvereines der Kurstadt Baden bei Wien

Bild 2: Zweigverein Minigolf - Badener Athletic Club

Manch selbstzufriedener Pseudogolfer (mit Handicap 100) mag verächtlich von seinem exklusiven Green auf die „kleinen“ Brüder herabblicken – die Minigolfer. Doch die Verachtung wird sich blitzartig in Bewunderung verwandeln, wenn er versucht auf der 18??? Bahn des Badener Minigolfplatzes ein „Hole-in-one“ zu schlagen. Gar nicht so leicht. Minigolf hat in Baden Tradition. Bereits 1959 entstand hinter dem „Haus der Kunst“ eine internationale Minigolfanlage, und kurz darauf, 1961, konstituierte sich der Zweigverein Minigolf des BAC, der heute noch dort beheimatet ist – wie sich zeigte, hatte Baden wieder einmal die Nase vorn. Denn mit diesem Gründungsdatum ist der Zweigverein das älteste Mitglied des österreichischen Bahnengolfverbandes. Mit dafür verantwortlich war Friedrich Breinschmied, der erste Leiter des Zweigvereins von 1961 – 1963. Ihm folgten im Lauf der Jahre Leopold Tschirk (1964 – 1965), Leopold Moik (1966 – 1972), DI Herwig Perschon (1973 – 1985), Peter Podliska (1985 – 1989). Seit 1989 führt Ing. Peter Stummer die Geschicke des Zweigvereins genauso enthusiastisch wie seine Vorgänger. Und sie alle können auf zahlreiche sportliche Höhepunkte ihrer Mannschaften zurückblicken. Um nich zu ausschweifend zu werden, sei hier nur eine kurze, aber beeindruckende Aufzählung vorgenommen: Bei den Jugendlichen konnten sieben Staatsmeistertitel, sowie ein Europameistertitel erreicht werden. Bei den Senioren fünf Staatsmeistertitel. Die Damen errangen vier Staatsmeistertitel, sowie einen Europameistertitel. Die Herren ihrerseits erreichten drei Staatsmeistertitel in der Einzel – und vier in der Mannschaftswertung. Die herausragensten Leistungen in der Vereinsgeschichte des Zweigvereines Minigolf des BAC waren jedoch wohl der Europacupsieg, sowie die Erringung des zweiten Platzes beim Europacup für Herrenmannschaften. Es besteht kein Zweifel daran, dass die Erfolgsliste in der Zukunft länger und länger und länger...... werden wird. Denn was die internationalen Erf

Schriftgröße:

Kleiner - 100% - Größer